Home
Nach oben

 

08.11. - 18.11.2009 - Einlösen der Versprechen im Rahmen des Gaufest 2009

Im Vorfeld des Gaufestes 2009 wurden seitens des Vorstandes einige Versprechen gemacht, über deren Einlösen hier berichtet wird.

- Vergelt’s Gott an den Festausschuss (geschehen am 8.11.2009)
- Ausrichtung einer Brotzeit für den Sieger des Blaskapellenwettbewerbs, der Blaskapelle Grafrath-Kottgeisering (geschehen am 14.11.2009)
- Spende des Trachtenvereins an das Urban-Dettmar-Haus (geschehen am 18.11.2009)

Doch nun im einzelnen:

1. Der Vorstand sagt „Vergelt’s Gott“ - Andechs 08.11.2009

Wie man sich ja vielleicht denken, kann braucht man für ein gelungenes Fest, viele helfende Hände und sehr viel Zeit. So hat sich
ca. 1.5 Jahre vor unserem Gaufest ein 20zig-köpfiger Festausschuss gebildet um die Organisation zu übernehmen. Unzählige
Stunden Freizeit wurden dabei nicht nur von den Ausschussmitgliedern, sondern natürlich auch von deren Partnern geopfert.
Somit wollte sich der Vorstand bei den Festausschussmitgliedern und Partnern aufs herzlichste bedanken. Zusätzlich gilt der Dank
der Familie Plabst, Familie Grundler und Hans Belle für die Bereitstellung der Festwiese bzw. Feldgottesdienstwiese und der
Gestaltung der
Festschrift und verschiedener Plakate.

So traf man sich am Sonntag, den 8.11.2009 gegen 16.00 Uhr in Herrsching am Bahnhof um übers Kiental nach Andechs zu wandern.
Dort gab es ein zünftige Brotzeit mit abschließendem Fackelmarsch zurück nach Herrsching, wo einige „Unverwüstliche“ den Abend
in den Südtiroler Stuben ausklingen ließen.

An alle nochmals recht herzlichen Dank im Namen der Vorstandschaft.

(weitere Bilder in der Bildergalerie)

 

2. Brotzeit mit der Blaskapelle Grafrath-Kottgeisering

Wer am Montag den 13.Juli 2009 im Festzelt war, wird sich wahrscheinlich heute noch gerne an diesen Abend erinnern. Im Vorfeld
des Blaskapellenwettbewerbs gab es schon einige gemischte Gefühle bezüglich der Akzeptanz einer solchen Veranstaltung, noch
dazu an einem Montag. Aber wir alle wurden eines Besseren belehrt, von den Musikern über die Gäste, ja hin bis zum Festwirt
wurden alle sehr positiv überrascht, d.h. ein fast gefülltes Festzelt mit hervorragender und harmonischer Stimmung.

Auch hier nochmals unser Dank an die Aubachtaler, der Blaskapelle Hechendorf, der Blaskapelle Frieding und dem Sieger,
der Blaskapelle Grafrath-Kottgeisering.

Und der Siegespreis war: eine Brotzeit und 100 Liter Andechser Bier.
Am Samstag den 14.11.2009 nahmen wir die Gelegenheit des Herbst- Konzertes der Blaskapelle Grafrath-Kottgeisering in Grafrath
war, den Preis zu „überreichen“. Ungefähr 20 "Donarbichler" machten sich gegen 19.00 Uhr auf den Weg und erlebten ein wunderbares
Konzert. Ob Marsch, Walzer oder Musical, für jeden Geschmack war etwas dabei.

Nach der Vorstellung, so gegen 22.30 Uhr fanden sich dann ca. 70 Personen im Vereinsheim der Musiker ein und nach einem kurzen
Grußwort von Thomas Mayr (1. Vorstand der Blaskapelle und des Trachtenvereins D’Amplertaler Grafrath) und unserem 1. Vorstand
Jakob Aumiller, stand einer zünftigen Brotzeit mit Bier und Verdauungschnaps nichts mehr im Weg.

 

An dieser Stelle einen recht herzlichen Glückwunsch an den Trachtenverein D’Ampertaler Grafrath, denn am Tag zuvor erhielt man
in der Herbstversammlung des Huosigau, den Zuschlag für die Ausrichtung des Gaufestes 2012.

(weitere Bilder in der Bildergalerie)

3. Spende an das Urban-Dettmar-Haus

Bereits bei den Planungen zum Gaufest 2009, war eines in der Vorstandschaft und dem Festausschuss klar: bei einem guten
Gelingen der Festtage, wollen wir andere an unserem Erfolg teilhaben lassen und eine soziale Einrichtung in unserer Gemeinde
unterstützen. Und unsere Wahl fiel auf das Urban-Dettmar-Haus, was wir auch in unserem Spendenaufruf deutlich machten:

… und soit am Schluß wos übrig bleibn,
griagt eine Spende unser Pflegeheim.


Und am 18.11.2009 war es dann soweit. Eine Abordnung der Donarbichler traf sich
um 18.00 Uhr mit der Vorstandschaft des
„Freundeskreis Altenpflegeheim Urban-Dettmar-Haus e.V.“ Unser 1. Vorstand Jakob Aumiller konnte einen Scheck
über Euro 1.000,--
an den 1. Vorsitzenden Herrn Dr. Elmar Schaar überreichen. Diese Spende soll zur geplanten Erweiterung
des Urban-Dettmar-Hauses beitragen.

   

Wissenswertes über das Urban-Dettmar-Haus und dessen „Freundeskreises“:
1993 baute die Gemeinde Wörthsee dieses Pflegeheim, dass für ca. 15 Personen Platz bietet und wird seit Beginn durch das
Altenwerk Marthashofen geführt.
Der „Freundeskreis“ wurde am 25. November 2003 gegründet. Der Zweck des Vereins ist, durch Geld- und Sachmittel den
Heimbewohnern über die medizinische und sonstige Betreuung hinaus den Heimaufenthalt möglichst angenehm zu gestalten.
Ebenso soll das Pflegepersonal in jeder Hinsicht unterstützt werden, um auch ihnen die schwere Arbeit zu erleichtern. Die Mittel
für diese Aufgaben beschafft sich der Verein aus Mitgliedsbeiträgen und aus Spenden.

Nähere Information sowie Veranstaltungshinweise des „Freundeskreises“ findet man auch unter: http://www.udh-woerthsee.de/